Eine Reise wert!

Zurück aus Abu Dhabi im kalten Deutschland. Ich kann allen nur empfehlen diese Wahnsinns Stadt mal zu besuchen und die Wüsten-Sonne auf der Haut und den Sand der Dünen unter den Füßen zu erleben. Es ist mit nichts zu vergleichen. Jetzt konzentriere ich mich erst einmal auf meinen neuen Job und… Ich habe mich mit Michael zum Abschluss-Abend in unserer „Stamm-Kneipe“ getroffen und eine tolle Frau kennen gelernt. Ich will noch nicht zu viel schreiben, aber sie ist toll, kommt aus Bottrop und studiert hier in Leipzig. Wir haben uns am nächsten Abend gleich wieder verabredet und bis in die Nacht gequatscht. Sie ist super süß und super intelligent und zu meinem Glück sieht sie auch noch toll aus. Was für eine Kombination! Sie arbeitet ab und zu in der Kneipe als Aushilfe, so kamen wir das erste Mal ins Gespräch und ich wurde quasi zum Stammgast. Natürlich ging das nicht jeden Abend, habe ja gerade erst mit dem neuen Job gestartet und musste mich da auch erst einmal reinschaffen. Ach ja der Job. Die Crew ist ganz ok, es sind ein paar coole Typen dabei. Der Chef ist ein ganz gradliniger und lässt einem genug Freiraum sich auch mal ein bisschen auszuprobieren. Habe schon einen Arabischen Abend angeregt, was sehr gut ankam. Mal sehen, wann wir den verwirklichen können, kann ja meine Eindrücke aus Abu Dhabi mit einfließen lassen. Naja, ich glaube jedenfalls, dass es mich erwischt hat und wir wollen es langsam angehen ..

Totale Begeisterung!

Abu Dhabi hält, was die Reiseführer versprechen. Der Wüstenausflug war der Hammer. Das Wüstenhotel in der Liwa Oase war ein Traum. Der Service war absolute Spitzenklasse, ich glaube besser geht kaum. Du hast immer ausreichend Wasser auf dem Zimmer oder auch am Pool und „Gott sei Dank“ alles im Zimmerpreis inklusive. Das Hotel ist nicht sehr preiswert aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Küche ist ein Traum, Büffets vom feinsten und die Dessertbüffets ein Gedicht. Ich muss mal schauen, ob wir ein paar Gewürze ausführen dürfen, damit kann ich auf jeden Fall zu Hause punkten. Auch der Besuch der Moreeb Düne war schon ein Erlebnis, Barfuß durch den Sand der Wüste zu laufen, fernab von Trubel und nahezu alleine, war schon ungewöhnlich. Ein bisschen skeptisch war ich was das Tanken angeht, aber hier findet man tatsächlich mitten in der Wüste auch Tankstellen. Der Besuch der Ferrari World, der Traum von Michael, war schon nicht schlecht, ganz anders aber es hat mir Spaß gemacht und sogar die Achterbahn bin ich gefahren. Wahnsinn! Jetzt haben wir noch ein paar Tage Strand vor uns und natürlich wollen wir uns mal etwas ausgiebiger ins Getümmel stürzen. Die eine oder andere Mall werden wir unsicher machen und das Nachtleben genießen. Hier gibt es ein paar tolle Bars und bei Nacht ist die Stadt echt sehenswert. Mal sehen, ob wir noch eine kleine Wüsten Safari einschieben können, mit Kamelen und allem was dazu gehört. Dann geht es auch schon bald wieder gen Heimat. Schade, ich komme bestimmt mal wieder her. Noch schnell einen Gruß aus dem Paradies in das ferne, kalte Deutschland

Es geht los, auf nach Abu Dhabi !

Ich bin total aufgeregt, eigentlich voller Vorfreude. Sitze hier am Flughafen von Leipzig und warte auf Michael. Er ist gerade im Duty Free und kauft sich Zigaretten oder ähnliches. Gott sei Dank habe ich noch einen Platz im gleichen Flieger bekommen. So kann man sich wenigstens nicht aus den Augen verlieren. Ich denke, wir sind gut präpariert. Karten und Reiseführer haben wir im Gepäck, Routen sind weitestgehend geplant und natürlich noch ein wenig freie Zeit für Unvorhergesehenes. Bin gespannt, wie sich die Wüstenstadt beim Anflug darstellt. Habe mich jetzt schon ein bisschen eingelesen und vor allem die Gepflogenheiten studiert. Ich wusste gar nicht, dass Abu Dhabi 200 natürliche Inseln vor der Küste hat, bin gespannt ob wir einen Ausflug zu einer unternehmen können. Wir haben jetzt erst einmal geplant, dass wir uns auf jeden Fall einen Mietwagen nehmen und uns auf eigene Faust die Gegend ein bisschen auskundschaften. Wir haben einiges darüber gelesen und auch schon 2 tolle Routen rausgesucht. Die Straßen sollen dort super ausgebaut sein und wenn man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hält, dann gibt es wohl auch keine Probleme. Bin gespannt, ob man außer Sand auch noch was anderes sieht in der Wüste. Michael hat auch einen Führerschein, so dass wir uns dann mit dem fahren auch mal abwechseln können. Jetzt haben wir erst noch einen 3 stündigen Aufenthalt in Frankfurt am Main und dann geht es gleich weiter nach Abu Dhabi. So gegen 21.30 Uhr Ortszeit werden wir dann dort landen und dann geht es erst einmal ins Hotel. Michael hat die erste Nacht schon gebucht, sicher ist sicher. Nun melde ich mich erst einmal ab aus Deutschland ..

Euer Oliver Schorn

Vorfreude auf Abu Dhabi, Sommer, Sonne und ganz viel Wüsten-Sand!

Es hat geklappt! Ich freue mich total auf meinen Urlaub. Nachdem ich alle Papiere nochmal gecheckt habe und es tatsächlich noch einen freien Flug gab, habe ich mich kurz entschlossen darauf gebucht. Torsten hat mir klar gemacht, dass es genau jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist. Er hat Recht, wenn ich erst meinen neuen Job gestartet habe, dann gibt es wieder ein halbes Jahr Urlaubssperre und wer weiß was danach ist. Irgendeine Ausrede hat man doch immer und ich will die Gelegenheit jetzt beim Schopfe packen. Mit Michael plane ich jetzt mal grob die Reise bzw. er hatte sie schon grob geplant und wir fügen jetzt unsere Interessen zusammen. Mich interessiert ja die Yas-Insel. Hier findet der Große Preis von Abu Dhabi statt und ich würde mir das gern mal aus der Nähe betrachten. Natürlich haben wir ausreichend Zeit für die Erkundung der Innenstadt eingeplant und er will unbedingt in den Freizeitpark Ferrari World. Dort soll es die schnellste Achterbahn der Welt geben. Mal sehen, ob ich das drauf habe und auch mal fahre. Ein bisschen verrückt ist er ja schon, der Michael, bin gespannt wie es wird mit ihm. Eine Wüsten-Safari sollte auch drin sein. Es ist bestimmt genial mit dem Jeep durch den heißen Wüsten-Sand zu rasen, so ganz ohne Verkehr, Stau oder irgendwelche Schlafmützen vor der Nase. Hoffen wir mal, dass wir auch selbst fahren dürfen, viel zu sehen wird es bei dem vielen Sand wohl nicht geben. Ich freue mich darauf, die nächste Metropole in meinem Leben zu entdecken. Auf nach Abu Dhabi!

Fit ins Neue Jahr, 2015 ich komme!

Leipzig entpuppt sich als echter Glücksfall. Die Menschen hier sind super nett und offen. Der Jahreswechsel hat ein paar tolle Wendungen gebracht. Torsten und ich haben Silvester ein bisschen die Stadt unsicher gemacht und sind in einer tollen Kneipe in der Nähe vom Schauspiel und der Thomaskirche eingekehrt. Alles sehr Uhrig eingerichtet mit Holztischen, die Bedienung besteht aus Studenten und ist super locker drauf. Das bodenständige Essen und das super tolle Bier haben uns den Abend versüßt. So sind wir schnell mit den anderen Gästen ins Gespräch gekommen und haben ein paar tolle Leute kennen gelernt. Ich habe mich sehr lange mit einem Musik Studenten unterhalten, Michael, schräger Vogel, aber echt cool drauf. Er kommt aus Leipzig und hat irgendwas vom ewigen Studenten. Macht sich keine Platte und genießt die Zeit des Studiums. Da kommen mir manchmal die Zweifel, ob ich nicht etwas verpasst habe. Er plant nächste Woche einen Trip nach Abu Dhabi, so als Backpacker und hat mich echt gefragt, ob ich Lust hätte mitzukommen. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich das nicht machen sollte. Mein Job fängt erst im Februar an und so hätte ich noch genügend Zeit für einen Kurztrip in die Sonne. So einen richtigen Single Urlaub hatte ich ja schon lange nicht mehr, außerdem würde mich Abu Dhabi echt reizen. Sommer, Sonne, reichlich Sand, Poolpartys, Wüstensafaris und Strand, da hätte ich voll Lust drauf. Ach und der Neujahrslauf war auch super, haben hier auch nette Leute getroffen. Mal schauen ob man hier weiter Kontakten kann. Melde mich wieder und sende viele Grüße

Euer Oliver Schorn